Matomo

Ein Mann zeichnet die Calla aus dem Ruhe Sanft Logo

Die Ruhe Sanft Bestattungssoftware
wächst mit Ihren Ansprüchen

Eine kurze Zeit­reise durch die Ruhe Sanft Ent­wick­lungs­geschichte

Für sein Bestattungsinstitut suchte Wolfgang Männer aus Ingolstadt 1987 eine Software speziell für Bestatter. Keines der auf dem Markt vorhandenen Programme entsprach seinen Vorstellungen. Deshalb haben sein Bestattungsinstitut und die Firma Techam Software gemeinsam ein neues Programm entwickelt.

Der Schwerpunkt lag auf einfachster Bedienung und der schnellen Abwicklung aller anstehenden Aufgaben. Dafür steht die Ruhe Sanft Bestattungssoftware bis heute. Scrollen Sie doch einmal durch die Entwicklungsgeschichte von Ruhe Sanft. Sie werden sehen, Stillstand gibt es bei uns nicht – wir entwickeln unsere Software stetig für Sie weiter!

1989

Die Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware wird an den ersten Bestatter verkauft.

1990

Die Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware wird auf der FORUM BEFA in Düsseldorf erst­malig der Öffent­lich­keit vorgestellt. Seither be­su­chen wir die meisten großen Messen.

1994 – 1996

Wir beginnen, uns mit dem Trauer­druck zu be­schäf­tigen. Zuerst im Schwarz-Weiß-Druck und seit 1996 auch in Farbe.

1997 – 2000

Dipl.-Math. Stefan Lesny verstärkt das Ruhe Sanft Team als Software-Entwickler und startet die Ent­wicklung einer Windows-Version. Ab An­fang 2000 wird nur noch diese aus­geliefert – Kunden mit der DOS-Version kön­nen jedoch beide Versionen parallel benutzen.

2002

Die Umstellung auf den Euro im Januar 2002 läuft mit der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware problem­los für unsere Kunden ab. Alle Artikel­preise sowie alle alten und neuen Rech­nungen werden in Euro um­gerechnet.

2003

Die Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware ermöglich Be­stat­te­rinnen und Be­stat­tern den Daten­aus­tausch zwischen Lap­top bzw. einer oder meh­re­ren Fil­ia­len mit Dis­ket­ten, CD oder Netz­werk­ver­bind­ungen.

2004

In die Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware werden aus­führ­liche Umsatz­sta­tistiken nach Artikeln und Mit­ar­bei­tern integriert.

2006

Ab sofort können in der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware Kosten­vor­an­schlä­ge und Teil­zahl­ungs­ver­träge erstellt werden. Außerdem wird die Soft­ware an Windows Vista und später Windows 7, 8, 10 und 11 angepasst.

2009

In diesem Jahr hat sich wieder viel in der Ruhe Sanft Be­stat­tungssofware getan: Ein großes Notiz­feld für jeden Sterbe­fall wird ein­ge­fügt. Von nun an zeigt auch eine Check­liste für jeden Sterbe­fall an, welche Auf­gaben bereits erledigt und welche Schrift­stücke noch zu drucken sind. Der neue Familien­stand der Lebens­partner­schaft wird auf­ge­nommen, E-Mail-Adressen können jetzt erfasst und einmal ein­ge­geb­ene Daten von An­ge­hörigen als Anmelder, Kosten­träger, Grab­rechts­in­haber und Auskunfts­person über­nommen werden.

2010

Dokumente und Formulare werden ab sofort beim Aus­druck auto­matisch im Kun­den­archiv als PDF-Datei abgelegt. Auch ist jetzt der E-Mail-Versand direkt aus Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware heraus mit Auswahl von PDF-Dokumenten aus dem Kunden­archiv möglich.

2011

Die Lesny Software-Entwicklung wird neuer Inhaber der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­software GmbH.

Die Sterbefallanzeige in der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware enthält nun auch die Aus­kunfts­person und die Angabe der Person, die aus eigenem Wissen von dem Sterbe­fall unter­richtet ist. Mit einer inte­grierten Text­ver­arbeit­ung können individuelle An­schreiben mit ein­facher Ver­wendung der Sterbe­fall­daten ver­fasst werden. Es lassen sich sehr einfach Vor­lagen für eigene Zwecke erstellen. Mit dem neuen Formular-Generator können Sterbe­fall­daten in vor­ge­geb­ene For­mu­lare eingedruckt werden. Außerdem wird die Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware  an Windows 7 angepasst, das neue, für Be­stat­tungs­unter­nehm­en ver­kürzte Renten­ab­mel­dungs­formular der Post auf­ge­nommen und die Export­mög­lich­keit für Sterbe­fälle eines be­liebigen Zeit­raums nach Excel ermöglicht.

2012

Eine Zoom-Funktion in der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware erlaubt von nun an die be­liebige Ver­größ­erung der Pro­gramm­fenster – unabhängig von den Windows-Anzeige­ein­stel­lungen.

2013

Jetzt ist in der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware auch die Ver­walt­ung von An­ge­bo­ten in einem eigenen Bereich möglich.

2014

Mit SEPA kommt die Um­stellung von Konto-Nr. und BLZ zu IBAN und BIC. Ferner werden in der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware diverse Schnitt­stellen ge­schaffen – und zwar zu: Inkasso-Büro, Fi­nanz­ie­rungs­dienst­leist­ern, digi­talem Nach­lass, Trauer­druck, Excel, Out­look und Google-Kalender. Auto­matische Backups sichern regel­mäßig den Daten­be­stand.

2015

Beim Formular­druck in der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware kann jetzt gewählt werden, ob das Formular mit­ge­druckt oder nur die Daten in ein be­stehen­des For­mul­ar ein­ge­druckt werden sollen. Jedes Schrift­stück kann mit einem indi­viduellen Brief­papier hinterlegt werden.

2016

Die Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware wird an Windows 10 an­ge­passt. Termine können mit einem Google-Kalender syn­chroni­siert werden. Ein automatischer Versand einer E-Mail mit Terminen des Tages kann nun akti­viert werden. So haben Sie In­for­ma­tionen zum aktuellen Sterbe­fall auf dem Smart­phone auch unter­wegs griff­bereit. Zur ein­fachen Weiter­gabe der Sterbe­fall­daten an den Nach­lass­dienst Columba ist eine Online-Schnitt­stelle entwickelt worden. Das Kassenbuch hat eine über­sicht­liche Bild­schirm­dar­stellung erhalten und das Erzeugen von Doku­menten als PDF mit direk­tem Versand per E-Mail ist opti­miert worden.

2017

Die Sterbe­fall­über­sicht prä­sentiert sich neu ge­staltet und ent­hält mehr aktuelle Infor­mationen sowie alle rele­vanten Termine. Das Kunden­druck-Menü kann nun auch indi­viduell an­ge­passt werden. Archiv-Ordner mit digi­talen Kopien aller Schrift­stücke werden jetzt mit Sterbe­fall­nummer und Namen des Ver­storben­en erzeugt. Termine können nun auch mit Outlook syn­chronisiert werden. Bei Pro­gramm­ende kann ein auto­matisches Backup der Daten­banken erfolgen. Eine Eingabe-App für iPad, Tablet oder Smart­phone er­mög­licht die einfache Sterbefall-Er­fas­sung unter­wegs oder bei Haus­besuchen – diese Funktion ist aktuell nur in Ruhe Sanft XT möglich. Die er­fassten Daten werden mit einem Finger­tipp online ans Büro über­mittelt. Dank neuer Schnitt­stellen können Daten des Kosten­trägers zur Fi­nanz­ierungs­an­frage online an Adelta und abcfinance übermittelt werden. Auch die Rechnung kann online mit einem Klick über­tragen werden.

2018

Für die DSGVO werden 2018 Daten­schutz­er­klärung und Daten­stamm­blatt in der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware ergänzt sowie automatische Up­dates und eine gleitende Durch­schnitts­preis­be­rech­nung für die In­ventur. Auto­ma­tisches Aus­füllen von PDF-Formularen er­leicht­ert digitale Arbeits­ab­läufe.

2020

Das auto­matische Aus­füllen von PDF-Formularen ist nun möglich. Für die Über­gabe an den Steuer­berater können digitale Kopien von erstellten Rech­nung­en nach Mo­naten getrennt und automatisch in einen spe­ziellen Ordner abgelegt werden. Außerdem wurde eine neue Schnittstelle zu BF Factoring ge­schaffen.

2021

Die Ruhe Sanft Bestattungssoftware GmbH wird gegründet. Außerdem können nun gescannte Dokumente wie beispiels­weise die Sterbe­urkunde leicht in die Check­liste integriert werden. Zudem kann jetzt auch eine Liste der Vorsorge­verträge mit den Bar­werten nach Excel übertragen werden – so können Sie stille Re­serven Ihres Be­stat­tungs­instituts leichter bewerten.

2022

Auf der FORUM BEFA 2022 in Düsseldorf präsentieren wir uns mit unserem neuen Produkt: Ruhe Sanft XT. Neben allen Vor­teilen der Ruhe Sanft Be­stat­tungs­soft­ware bietet Ruhe Sanft XT den digitalen Abmelde-Assistenten für Bestatter und Angehörige sowie ein Gedenk­portal. Damit unter­stützten wir Bestatter nicht nur bei ihrer Büro­organisation, sondern erstmals auch in der Be­gleitung der Trauernden.